Auf dem Pfälzer Weinsteig von Neustadt nach Deidesheim am 30.04.2017

Veröffentlicht am 29. Januar 2017 - 23:28 Uhr

Titel: Auf dem Pfälzer Weinsteig von Neustadt nach Deidesheim
Ort: Neustadt a.d. Weinstraße / Pfalz
Datum: 30.04.2017
Zeit: 09:30
Wanderfüher: Eckhard
Tel (mobil): 0173-6619247
Treffpunkt:
Wanderparkplatz vor dem Kloster Neustadt
Fürs Navi: 67434 Neustadt a.d. Weinstraße, Waldstraße 145

⇒ Planung der Anfahrt

Beschreibung der Wanderung:
Wo geht es hin:
In das Grenzgebiet zwischen dem mittleren Pfälzerwald und der Rheinebene – gerne auch als „pfälzische Toskana“ bezeichnet.

Was erwartet uns:
Aussichtsreiche Wanderung auf naturbelassenen Pfaden durch abwechslungsreiche – teilweise mediterran anmutende – Landschaften.

Stationen der Wanderung:
Wir beginnen mit einem kurzen Streifzug durch den historischen Ortskern von Neustadt und passieren dabei u.a. den Elwedritsche-Brunnen, den Paradiesbrunnen sowie den von mehreren historischen Gebäuden und von der Stiftskirche – dem Wahrzeichen von Neustadt – umgebenen historischen Marktplatz. Anschließend geht es am Ortsrand von Neustadt über den Haardter Treppenweg hoch zu den Dr. Welsch Terrassen und über die Scheffelwarte auf dem Sonnenweg zu der auf einem Felssporn gelegenen Ruine Wolfsburg. Dabei bietet sich mehrmals freie Sicht auf Neustadt und auf den Eingang des Speyerbachtals. Ab der Wolfsburg führt der Weg stetig bergan, zunächst durch schroffe Sandsteinformationen, auf denen teilweise kleine Aussichtsplattformen eingerichtet wurden, und später durch lichten Wald hoch zu dem oberhalb von Neustadt gelegenen Aussichtspunkt „Bergstein“. Bei klarer Sicht ist von hier in der Ferne das Hambacher Schloss deutlich zu erkennen. Im Anschluss geht es auf einsamen Pfaden und über einen kurzen Anstieg auf den Gipfel des 554 m hohen Weinbiet, dessen Aussichtsturm bei schönem Wetter eindrucksvolle Panoramasichten über große Teile des Pfälzerwaldes und über die angrenzende Rheinebene freigibt. Nach kurzer Rast steigen wir durch schattigen Wald hinab zum Forsthaus Benjental, folgen dann der Mußbach und biegen kurz vor Gimmeldingen in Richtung Königsbach ab. Nach einer weiteren Rast am Aussichtspunkt „Meerspinne “ durchqueren wir Königsbach und erreichen kurz danach die Klausenkapelle, eine am Ende eines Kreuzwegs gelegene Wallfahrtskapelle aus dem 14. Jh. Über aussichtsreiche Wege entlang der angrenzenden Rheinebene gelangen wir schließlich zur Gemarkungsgrenze von Deidesheim und gehen von dort durch ausgedehnte Rebflächen Richtung Ortskern. In der Altstadt von Deidesheim passieren wir das historischn Rathaus – ein weithin bekanntes Wahrzeichen von Deidesheim – sowie den Deidesheimer Hof und den Geißbockbrunnen, der in Anspielung auf eine alte – wahrscheinlich bis auf das Mittelalter zurückgehende – Tradition einer jährlich an Pfingsten stattfindenden Geißbockversteigerung gestaltet wurde. Die Schlusseinkehr genießen wir voraussichtlich im ehemaligen Spital „Ritter von Böhl“ bei Kaffee und Kuchen.
Länge: ca. 21 km : ca. 700 Hm
Sonstige Mitteilungen:
Streckenwanderung, die Rückfahrt nach Neustadt erfolgt mit der Regionalbahn


Zu diesem Termin anmelden:



Vor- und Nachname*:
E-Mail-Adresse*:
Handy-Nr:

Mitfahrgelegenheit:
Anzahl Mitfahrplätze:
Treffpunkt(e) für Mitfahrer:
Hinweis: Anfragen zu Mitfahrgelegenheiten (MFG) können nur berücksichtigt werden, wenn die Anmeldung spätestens um 22 Uhr, drei Tage vor dem Wandertermin abgesendet wurde. Bitte gebt auch unbedingt Ort/Region für mögliche Treffpunkte an. Die Kontaktdaten der MFG-Interessenten werden an diese zur Absprache verteilt.

Sonstige Mitteilungen:

captcha Bitte den Text links hier eingeben*:
* Diese Felder sind Pflichtfelder.


Kommentare deaktiviert für Auf dem Pfälzer Weinsteig von Neustadt nach Deidesheim am 30.04.2017 | Wanderungen