Ins Hügelland oberhalb von Ingelheim am Rhein am 07.08.2016

Veröffentlicht am 12. Juli 2016 - 19:20 Uhr

Titel: Ins Hügelland oberhalb von Ingelheim am Rhein
Ort: Gau-Algesheim – Rheinhessen
Datum: 07.08.2016
Zeit: 10:30
Wanderfüher: Eckhard
Tel (mobil): 01736619247
Treffpunkt:
Gau-Algesheim, Parkplatz P4 am Friedhof
Fürs Navi: 55435 Gau-Algesheim, Bergstraße 7

⇒ Planung der Anfahrt

Beschreibung der Wanderung:
Wo geht es hin:
An den nördlichen Rand von Rheinhessen – genauer: in das Hügelland zwischen Ingelheim am Rhein und Bingen am Rhein. Übrigens: Rheinhessen feiert dieses Jahr ein rundes Jubiläum – die Region zwischen Alzey, Worms, Mainz und Bingen ging vor genau 200 Jahren in den Besitz des Großherzogtums Hessen-Darmstadt über und trägt seit dieser Zeit den Namen Rheinhessen.
→ Geschichte Rheinhessens

Was erwartet uns:
Eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft in unmittelbarer Nähe des Rheintals: Obstwiesen und Rebhänge im Wechsel mit Acker- und Weideflächen – zwischendurch vereinzelt schmale Baumreihen entlang von Bächen und an Wirtschaftswegen. Immer wieder weite Sichten über sanft geschwungenes Hügelland bis hin in den Taunus, den Hunsrück und in den Odenwald sowie das eindrucksvolle Panorama der gegenüberliegenden Rheinseite mit mehreren Klöstern und Schlössern sowie dem Niederwalddenkmal. Ferner einige Kulturdenkmäler direkt am Wegesrand – besonders markant der Bismarckturm oberhalb von Ingelheim.

Stationen der Wanderung:
Von Gau-Algesheim führt die Tour zunächst durch weitläufige Rebflächen zu dem im Jahr 1922 an einem Wallfahrtsort gegründeten Kloster Jakobsberg. Ältestes Gebäude des Kloster ist die aus dem Jahr 1862 stammende Wallfahrtskapelle Zu den vierzehn Nothelfern, die auf dem Grund einer früheren, bereits um 1720 errichteten und um 1851 wieder niedergelegten Kapelle steht. Auf dem Weg zum Kloster passieren wir mehrere Aussichtspunkte, die immer wieder freie Sicht auf die gegenüberliegende Rheinseite bieten. Deutlich zu erkennen sind das Niederwalddenkmal, die Schlösser Johannisberg, Hansenberg und Vollrads sowie die Abtei St. Hildegard und die Klosteranlagen Eberbach und Johannisberg. Nach einem Abstecher zu dem in der Nähe des Klosters Jakobsberg gelegenen Friedenskreuz und zu der erst vor kurzem aufgestellten Jakobsleiter-Skulptur gelangen wir über einen alten Pilgerpfad zum Weiler Laurenziberg, dessen auf das Jahr 1707 zurückgehende Wallfahrtskapelle bis heute Ziel jährlich durchgeführter Wallfahrten ist. Anschließend geht es über freies Hügelland in den Winzerort Appenheim und von dort durch schattigen Wald zu dem für seine beeindruckenden Fernsichten bekannten Bismarckturm – der Aufstieg zur Aussichtsplattform wird belohnt mit Ausblicken über das Rheintal, in den Taunus, in den Odenwald und über das rheinhessische Hügelland. Direkt am Bismarckturm kehren wir zur späten Mittagsrast ein.
Auf dem abschließenden Wegstück zurück nach Gau-Algesheim bietet sich von der Schutzhütte GAGA noch einmal freie Sicht auf das Rheintal und auf die östlichen Ausläufer des Hunsrück.
Länge: ca. 21,5 km ; ca. 500 Hm
Sonstige Mitteilungen:
Einkehr um ca. 15:15 Uhr nach etwa 19 km Wanderstrecke.


Zu diesem Termin anmelden:



Vor- und Nachname*:
E-Mail-Adresse*:
Handy-Nr:

Mitfahrgelegenheit:
Anzahl Mitfahrplätze:
Treffpunkt(e) für Mitfahrer:
Hinweis: Anfragen zu Mitfahrgelegenheiten (MFG) können nur berücksichtigt werden, wenn die Anmeldung spätestens um 22 Uhr, drei Tage vor dem Wandertermin abgesendet wurde. Bitte gebt auch unbedingt Ort/Region für mögliche Treffpunkte an. Die Kontaktdaten der MFG-Interessenten werden an diese zur Absprache verteilt.

Sonstige Mitteilungen:

captcha Bitte den Text links hier eingeben*:
* Diese Felder sind Pflichtfelder.


Kommentare deaktiviert für Ins Hügelland oberhalb von Ingelheim am Rhein am 07.08.2016 | Wanderungen